News und Medienberichte

24. Oktober 2017

25 Jahre Thrombolyse

Beim Hirnschlag zählt jede Minute, denn aufgrund einer Durchblutungsstörung drohen Teile des Gehirns abzusterben. Vor 25 Jahren wurde in der Schweiz eine neue, lebensrettende Therapie eingeführt. Diese ermöglicht es, die Durchblutungsstörung zu beheben. Wichtig ist, dass Betroffene rasch in ein…

20. September 2017

Tiefenhirnstimulation bei Zwangsstörung

RTS 30.9° vom 20. September 2017

 

Menschen mit Zwangsstörungen wie dem Tourette-Syndrom haben oft mit einem enormen Leidensdruck zu kämpfen. Mittels Tiefer Hirnstimulation können die willkürlichen Ticks unter Kontrolle gebracht werden.

Für die Gesundheitssendung «36.9°» des Westschweizer Fernsehens RTS…

24. Februar 2017

Forschen für Huntington-Erkrankte

Am Dienstag, 28. Februar 2017, solidarisieren sich unter dem Motto „Unbegrenzte Möglichkeiten dank Forschung“ Patientenorganisationen weltweit mit Menschen mit seltenen Krankheiten. Das Inselspital Bern und das Schweizerische Huntington Zentrum an der Siloah beteiligen sich als Einzige in der Schweiz an einer…

01. Februar 2017

25- bis 34-Jährige erleiden mehr Schlaganfälle

Artikel aus 20 Minuten vom 1. Februar 2017

 

Während ältere Menschen im Schnitt heute weniger häufig einen Hirnschlag erleiden, nimmt die Zahl bei Jüngeren deutlich zu. Schuld ist wohl der heutige Lebensstil.

19. Januar 2017

Während du schliefst …

Wer nach einer Sturzverletzung in den Notfall kommt, kann meistens erklären, was passiert ist. Es sei denn er oder sie haben sich im Schlaf verletzt. Nicht häufig – aber möglich. Das zeigt das Notfallzentrum am Inselspital in einer Studie.

26. November 2016

«Ich wollte nicht in den Rettungswagen»

Artikel der Schweizerischen Herzstiftung vom 26. November 2016

 

Philippe Jordan zeigte an einem Samstagnachmittag Anzeichen eines Hirnschlags. Zum Glück bemerkten dies die Nachbarn und alarmierten sofort den Notruf 144. Er selbst hätte es nicht getan und wäre heute wohl stark behindert oder gar nicht mehr…

13. November 2016

Und dann spielen die Beine verrückt

Artikel der Sonntagszeitung vom 13. November 2016

 

Etwa 10 Prozent der Bevölkerung leiden an Restless Legs. Vor allem nachts rauben starke Schmerzen vielen Betroffenen den Schlaf.

Herr Prof. Johannes Mathis, Leitender Arzt des Schlaf-Wach-Zentrums am Inselspital Bern und ärztlicher Beirat der…

01. Oktober 2016

Schlafapnoe

gesundheitheute vom 1. Oktober 2016


Wer stark schnarcht und sich tagsüber abgeschlagen und übermüdet fühlt, könnte an einer Schlaf-Apnoe leiden. Pneumologe Sebastian Ott erklärt die Erkrankung in «Gesundheit heute» am Samstag.

 

Schnarchen ist im Grunde harmlos. Bei einer Schlaf-Apnoe kommen zu den lauten…

16. August 2016

Schlaflos – vom Nutzen der nächtlichen Stunden

Sendung Doppelpunkt SRF1 vom 16. August 2016

 

Zweifellos steht fest: Wer nicht schlafen kann, leidet häufig. Schlaflosigkeit ist nicht erstrebenswert. Doch es gibt auch Profiteure der Nacht, Liebhaber der dunklen Stunden. Menschen, die die nächtliche Wachheit ausnützen und geniessen. Wer sind diese…

28. Juli 2016

Wer nachts in die Ferien fährt, kommt schneller voran

Sendung Ratgeber SRF 1 vom 28. Juli 2016

 

Gehören Sie zu denen, die immer nachts in die Ferien fahren? Oder machen Sie sich ausschliesslich tagsüber auf den Weg in die Ferien?

 

Im Interview von Radio SRF 1 erklären, die Stau-Expertin von Viasuisse und Herr Prof. Dr. med. Johannes Mathis (Leiter des…